Unsere Tarife im Überblick

Kleinverbrauchstarif

Bis 2000 kWh/Jahr

weiterlesen

Allgemeiner Tarif (Grund- u. Ersatzversorgung)

Ab 2001 kWh/Jahr

weiterlesen

SchwabenGas aus Langenau Fix online

  • Preisgarantie* bis 31.12.eines Jahres
  • Vertragslaufzeit bis 31.12.eines Jahres, danach autom. Verlängerung des Vertrages um ein Jahr
  • Kündigungsfrist - 6 Wochen zum Ende der vereinbarten Laufzeit
  • Zuverlässigkeit durch Ihren regionalen Versorger
  • Leichter Wechsel: Onlinevertrag ausfüllen, fertig !

* Im Festpreis sind der Energiekostenanteil, die Netznutzungsentgelte und der Grundpreis gesichert (ca. 70%). Ausgenommen sind Änderungen der Erdgassteuer (derzeit 0,55 Cent/kWh netto), den CO2-Kosten ( 0,546 Cent/kWh ab 01.01.2022)  und der Mehrwertsteuer (derzeit 19%). Änderungen dieser Steuern und neu erhobene hoheitliche Belastungen, werden auch während der Preisgarantie an unsere Kunden weitergegeben.

Jetzt Online-Vertrag ausfüllen

weiterlesen

Es gelten die  Allgemeinen Geschäftsbedingungen.

Liebe Kunden, wir haben für jeden das optimale Erdgasprodukt:

SchwabenGas aus Langenau fix online
planbare Kosten mit einer Preisgarantie bis 31.12.2022

NaturGas aus Langenau fix mit 10% oder 30% Biogasbeimischung
Ab 1. Juli 2015 müssen bei einem Heizanlagentausch in bestehenden Wohngebäuden und Nichtwohngebäuden 15% der Wärme durch erneuerbare Energien erzeugt oder entsprechende Ersatzmaßnahmen nachgewiesen werden. Die Verpflichtung muss innerhalb von 18 Monaten nach Inbetriebnahme der Heizanlage erfüllt und nachgewiesen werden. Die Anforderungen des Gesetzgebers können Sie mit Abschluss unseres „Natur-Gas 10 fix“  oder "NaturGas 30 fix" Vertrages bereits zu 2/3 erfüllen. Sprechen Sie uns an, wenn diese Vertragsvariante von Ihnen benötigt wird.

Gaspreiszusammensetzung

Umlagen und Abgaben

Der Preis für Erdgas setzt sich im Wesentlichen aus drei Bestandteilen zusammen:

  • Beschaffungskosten
  • Netznutzungsentgelte
  • Steuern, Umlagen und Abgaben

Zu den Steuern, Umlagen und Abgaben zählt neben der Umsatzsteuer (z.Zt. 19%) und der Energiesteuer (0,55 Cent/kWh netto), die Konzessionsabgabe (richtet sich nach Ihrem Energieliefervertrag: 0,03 Cent/kWh bzw. 0,22 Cent/kWh), die Bilanzierungsumlage1)1 (z.Zt. 0,00 Cent/kWh netto).

Ab 1. Januar 2021 kommt die CO²-Bepreisung nach dem Brennstoffemissionshandelsgesetz (BEHG)2 hinzu.

Auf die Höhe dieser Umlagen haben wir als Energieversorger keinen Einfluss. Bitte haben Sie Verständnis, das wir Veränderungen dieser Umlagen vertragsgemäß an Sie weitergeben.

 

1) Bilanzierungsumlage

Die Bilanzierungsumlage wird für die Regelung der Ein- und Ausspeisemengen im jeweiligen Marktgebiet fällig (Bilanzierung, Beschaffung, etc.).

 

2) CO²-Bepreisung nach BEHG (Brennstoffemissionshandelsgesetz)

Unter einer CO²-Bepreisung versteht man als ein Instrument der Energiepolitik zur Reduktion von klimaschädlichen CO²-Emissionen, indem es die damit verbundenen Kosten für die Verursacher erhöht. Diese Erhöhung trifft den Endkunden ab dem 1. Januar 2021.